Fromme bleibt!

Aus aktuellem Anlass haben sich heute viele Symphatisant_innen und Freund_innen der Frommestraße zusammengefunden: Schon ab dem morgigen Dienstag droht dem vielfältig genutzen Projekt „Fromme 2“ ein Abriss. Laut einem aktuellen Artikel des Hamburger Abendblatt kündigte Stadt(ab)baurätin Gundermann ein baldiges Abtragen des Hauses an. Auch Immobilien-„Makler“ Sallier wird mit selbiger Absicht in der Landeszeitung zitiert. Erste Schritte wurden bereits mit dem Abklemmen von Wasser und Strom eingeleitet, sodass tatsächlich von einem zeitnah geplanten Abriss ausgegangen werden kann.

Auf einem spontan einberufenem Treffen fanden sich am heutigen Pfingstmontag überraschend viele und unterschiedlichste Menschen zusammen, um den Abriss der „Fromme 2“ zu verhindern. Gründe dafür gibt es viele:

Haus und Garten der „Fromme 2“ haben sich über die letzen 1,5 Jahre als Treffpunkt, Unterkunft für Wohnungslose, als Ort unkommerzieller, selbstorganisierter Veranstaltungen und unbeaufsichtigter und unverplanter Kultur etabliert. Sie stellen einen der letzten verblieben bunten Freiräume in der immer grauer werdenden Stadt Lüneburg dar und bieten Menschen Raum für Austausch, Selbstbildung und freie Entwicklung fernab von Konsumzwang.

Um den Erhalt der „Fromme 2“ selbst in die Hand zu nehmen und dem Abriss zu begegnen, haben die Jugendlichen und Unterstützer_innen vor dem Haus ihre Zelte aufgeschlagen und freuen sich über Besuch und weitere Hilfe jeglicher Art.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s